Jens Böckamp Flow Quartet – Into The Zone

15.00

Kategorie:

Beschreibung

Der Kölner Saxophonist und Komponist Jens Böckamp stellt bereits sein drittes Album als Bandleader vor. Nach „Progression“ (2010, Konnex Rec.), „Nine Edges“ (2014, FLOATmusic) folgt nun – ebenfalls mit reichlich Abstand und Reife – mit „Into The Zone“ ein neues, sehr persönliches Album des WDR Jazzpreisträgers von 2017 mit breiter kompositorischer Bandbreite – eine Sammlung groovebetonter, harmonisch, rhythmisch und strukturell komplexer aber eingängiger Eigenkompositionen, die den Mitspielern des Quartetts reichlich Raum für individuelle Entfaltung lassen.
Auf dem aktuellen Album wirkt nun (als Nachfolge von Tubist Jan Schreiner) Kontrabassist Joscha Oetz (Perfektomat, Frederik Köster´s Verwandlung, Drei im Roten Kreis) mit. Sein treibendes, pulsierendes Spiel ergänzt sich mit dem kreativen, unkonventionellen Input von Schlagzeuger Dominik Mahnig (Jazzpreis der Stadt Köln) und den formgebenden Klangmalereien des herausragenden, mittlerweile in New York ansässigen Vibraphonisten Dierk Peters.
Mit „Into The Zone“ ist der mentale Zustand gemeint, wo bei vollständigem, energetischem Fokus – ganz wie hier beim FLOW Quartet – das Gefühl für Zeit verschwimmt.